UniCredit: Türkei-Tochter Yapi Credi ist "langfristige Investition"

Mailand/Istanbul (APA) - Die italienische Bank-Austria-Mutter UniCredit ist wegen den Entwicklungen in der Türkei, wo sie mit der Tochter Yapi Kredi präsent ist, nicht besorgt. Die türkische Wirtschaft sei solide. "Wir haben in der Vergangenheit andere Phasen der Volatilität erlebt", berichtete UniCredits Verwaltungsratspräsident Fabrizio Saccomanni nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur ANSA am Dienstag.

Yapi Kredi sei "rentabel" und habe nur eine "beschränkte Auswirkung" auf UniCredit. Yapi Credi sei für UniCredit eine "langfristige Investition". "Wir sind bestrebt, in der Türkei zu bleiben", meinte Saccomanni.

Yapi Kredi ist 2006 aus der Fusion der stärksten und ältesten Finanzinstitute der Türkei - der Yapı ve Kredi Bankasi und der Kocbank - hervorgegangen. UniCredit hält eine 40,9-prozentige Beteiligung an der Yapi Kredit Bank mit Sitz in Istanbul.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …