Umweltprämien schieben deutschen Automarkt im Juli an

Hamburg (APA/Reuters) - Der Pkw-Absatz in Deutschland ist dank der Umweltprämien im Juli kräftig gestiegen. Im vergangenen Monat stieg die Zahl der Neuwagen um zwölf Prozent auf 317.800 Fahrzeuge, teilte der Verband der Automobilindustrie am Donnerstag mit. Im bisherigen Jahresverlauf seien knapp 2,2 Millionen Pkw neu zugelassen worden - ein Plus von vier Prozent.

Das sei das höchste Marktvolumen in den ersten sieben Monaten seit 2009. Grund sind die Umweltprämien und Rabatte, die die Hersteller bis zur Jahresmitte gewährt haben, um ältere Diesel von der Straße zu bekommen. Da die Fahrzeuge in der Regel zwei bis drei Monate nach ihrer Bestellung geliefert werden, steigen die Neuregistrierungen auch nach Auslaufen der Prämien. Auch in den nächsten Monaten dürften die Neuzulassungen davon beeinflusst werden.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte