Ukraine eröffnet Verfahren gegen Russland nach Völkermord-Vorwurf

Kiew, 30. Sep (Reuters) - Die ukrainische Justiz hat ein Ermittlungsverfahren gegen eine russische Strafverfolgungsbehörde eingeleitet, die der politischen Führung in Kiew Völkermord vorwirft. Das russische Ermittlungskomitee habe sich illegal in die Angelegenheiten der Ukraine eingemischt mit dem Ziel, die prorussischen Separatisten in Donezk und Luhansk zu unterstützen, begründete die Generalstaatsanwaltschaft ihren Schritt am Dienstag.


Sie reagierte damit offenbar auf das am Vortag in Moskau eröffnete Verfahren des Komitees, das direkt Russlands Präsident Wladimir Putin untersteht. Die Behörde wirft nicht näher genannten hochrangigen Vertretern der politischen und militärischen Führung in Kiew sowie der Nationalgarde vor, die Tötung russisch-sprachiger Bürger in den Rebellengebieten im Osten der Ukraine befohlen zu haben.

Die Verfahren dürften die Spannungen zwischen der Ukraine und Russland zusätzlich erhöhen. Die Regierung in Moskau beschuldigt die Staatsführung in Kiew schon länger, mit Gewalt gegen Zivilisten im Osten der früheren Sowjetrepublik vorzugehen. Die Ukraine wirft Russland dagegen vor, die Separatisten mit Soldaten und Waffen zu unterstützen und so den Konflikt anzuheizen.

Frankfurt (APA/dpa) - Im Handel mit Digitalwährungen haben sich die jüngsten Kursverluste am Dienstag fortgesetzt. Neben dem Bitcoin kam es auch zu einem Ausverkauf bei anderen bekannten Digitalwährungen wie Ether oder Ripple. Am Vormittag fiel der Kurs des Bitcoin auf der Handelsplattform Bitstamp unter 6.000 US-Dollar und erreichte bei 5.880 Dollar (5.157 Euro) den tiefsten Stand seit Juni.
 

Newsticker

Bitcoin weiter auf Talfahrt - Kurs unter 6.000 US-Dollar gefallen

Ankara (APA/Reuters/AFP) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Dienstag angekündigt, die Türkei werde elektronische Produkte aus den USA boykottieren. Die USA hätten iPhones, doch "auf der anderen Seite" gebe es Samsung, sagte Erdogan am Dienstag im türkischen Fernsehen. Die Türkei und die USA stecken derzeit in einem tiefen Konflikt, der die türkische Währung massiv belastet.
 

Newsticker

Die Türkei will elektronische Produkte aus den USA boykottieren

Luxemburg/Brüssel (APA) - Im Juni ist die Industrieproduktion gegenüber Mai im Euroraum um 0,7 Prozent und in der EU-28 um 0,4 Prozent gefallen, gab Eurostat am Dienstag bekannt.
 

Newsticker

Industrieproduktion in EU-28 und Eurozone im Juni gesunken