UIAG will Mehrheit an deutschem IT-Dienstleister All for One Steeb

Wien/Wels - Die oberösterreichische Beteiligungsfirma Unternehmens Invest AG (UIAG) des Unternehmers Rudolf Knünz plant, 25,1 Prozent am deutschen IT-Dienstleister All for One Steeb AG mit Co-Investoren von der Pierer Industrie AG (PIAG) via einer Zweckgesellschaft zu erwerben.

"Der beabsichtigte Erwerb der Aktien der All for One Steeb AG steht unter dem Vorbehalt des positiven Abschlusses der Finanzierungsverhandlungen für die Transaktion", teilte die UIAG am Donnerstag ad hoc mit. Zusätzlich müssen die Aufsichtsräte der UIAG und der PIAG noch zustimmen, der Aktienkaufvertrag zwischen PIAG und Zweckgesellschaft noch abgeschlossen sowie allenfalls erforderliche kartellrechtliche Genehmigungen erreicht werden. UIAG und PIAG halten derzeit jeweils 25,07 Prozent der Aktien der börsenotierten All for One Steeb AG.

Das Signing des Deals soll noch im Juni erfolgen, das Closing im dritten Quartal, hieß es von der UIAG auf APA-Anfrage.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …