Uhrenmarke Breitling ist nun vollständig im Besitz von CVC Partners

Grenchen (APA/awp/sda) - Bei der Schweizer Uhrenmarke Breitling hat der Finanzinvestor CVC Capital Partners gemeinsam mit dem Management nun vollständig die Kontrolle übernommen. CVC hielt bisher 80 Prozent der Anteile und kaufte die restlichen 20 Prozent von Theodore "Teddy" Schneider zu, bestätigte ein Sprecher des Investors auf Anfrage der Nachrichtenagentur AWP am Mittwoch eine Meldung des Branchenblogs "Watchadvisor".

CVC stieg im April 2017 bei Breitling ein. Zuvor besaßen Schneider und seine beiden Schwestern das Traditionsunternehmen. Gemeinsam mit CVC ist auch Firmenchef Georges Kern an Breitling beteiligt. Er stieß im Sommer 2017 als früherer Chef der Uhrenmanufaktur IWC zu Breitling, was in der Branche für Aufsehen gesorgt hatte.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte