UBM hat 1,35 Mio. Jungaktien platziert - 54 Mio. Bruttoemissionserlös

Wien - Der Wiener Immobilienentwickler UBM hat das Pre-Placement neuer Aktien bei institutionellen Investoren abgeschlossen und 1,353.543 Aktien platziert. Der Bezugspreis wurde mit 40 Euro pro Stück festgelegt, der Bruttoerlös beträgt somit 54,1 Mio. Euro, wie die UBM am Dienstag mitteilte. Das Orderbuch sei klar überzeichnet gewesen.

Die im Pre-Placement platzierten neuen Aktien werden voraussichtlich am 23. April gegen Bezahlung des Bezugspreises geliefert.

Das Pre-Placement war der erste Teil der gestern (Montag) angekündigten Kapitalerhöhung um bis zu 2 Millionen neue Aktien. Die Bezugsfrist für die weiteren 646.457 neuen Aktien beginnt am Mittwoch (22. April) und läuft bis 6. Mai. Dabei können bestehende UBM-Aktionäre ihre Bezugsrechte ausüben und interessierte Investoren die verbleibenden Aktien ebenfalls zum Bezugspreis von 40 Euro erwerben. Insgesamt will UBM aus dieser Kapitalerhöhung einen Nettoemissionserlös - also abzüglich Emissions- und Platzierungskosten - von rund 76,3 Mio. Euro erzielen.

Die UBM-Aktie legte heute Vormittag bis 10.15 Uhr um 2,5 Prozent auf 42,54 Euro zu.

Frankfurt (APA/dpa) - Im Handel mit Digitalwährungen haben sich die jüngsten Kursverluste am Dienstag fortgesetzt. Neben dem Bitcoin kam es auch zu einem Ausverkauf bei anderen bekannten Digitalwährungen wie Ether oder Ripple. Am Vormittag fiel der Kurs des Bitcoin auf der Handelsplattform Bitstamp unter 6.000 US-Dollar und erreichte bei 5.880 Dollar (5.157 Euro) den tiefsten Stand seit Juni.
 

Newsticker

Bitcoin weiter auf Talfahrt - Kurs unter 6.000 US-Dollar gefallen

Ankara (APA/Reuters/AFP) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Dienstag angekündigt, die Türkei werde elektronische Produkte aus den USA boykottieren. Die USA hätten iPhones, doch "auf der anderen Seite" gebe es Samsung, sagte Erdogan am Dienstag im türkischen Fernsehen. Die Türkei und die USA stecken derzeit in einem tiefen Konflikt, der die türkische Währung massiv belastet.
 

Newsticker

Die Türkei will elektronische Produkte aus den USA boykottieren

Luxemburg/Brüssel (APA) - Im Juni ist die Industrieproduktion gegenüber Mai im Euroraum um 0,7 Prozent und in der EU-28 um 0,4 Prozent gefallen, gab Eurostat am Dienstag bekannt.
 

Newsticker

Industrieproduktion in EU-28 und Eurozone im Juni gesunken