UBM kaufte "Zuckerindustrie-Palast" in Prager Stadtzentrum

Prag/Wien (APA) - Der österreichische börsennotierte Hotelimmobilienentwickler UBM hat den sogenannten Zuckerindustrie-Palast im Prager Stadtzentrum gekauft. Das Unternehmen will das denkmalgeschützte Gebäude in ein Fünf-Sterne-Hotel mit rund 175 Zimmern umbauen, bestätigte die UBM in einer Presseaussendung am Montag.

"Die Top-Lage im Stadtzentrum gepaart mit dem historischen Flair hat unglaubliches Potenzial, das über Jahre verborgen war. Dieses Projekt soll nun zu einem Juwel der Prager Hotellandschaft werden", so Jan Zemanek, Geschäftsführer von UBM Development Czechia.

Für UBM handle es sich bereits um das fünfte neu erworbene Hotelprojekt im laufenden Jahr, hieß es. "Mit diesem Luxushotel in Prag machen wir das Dutzend voll. Aktuell befinden sich zwölf Hotelprojekte in unserer Pipeline - ein absoluter Rekordwert", so Martin Löcker, Chief Operating Officer von UBM Development.

Der Erwerb der Liegenschaft, dessen Preis nicht bekanntgegeben wurde, erfolgte Ende August. Das Gebäude wurde ursprünglich als Bürogebäude genutzt, eine Baugenehmigung für den Umbau zum Hotel soll bereits bestehen. Der Baustart wird voraussichtlich im Herbst 2019 erfolgen, die Fertigstellung des Hotelprojekts ist für Ende 2021 geplant, so UBM.

Der heute denkmalgeschützte Palast wurde in den Jahren 1912 bis 1916 nach dem Entwurf der Architekten Josef Zaschle und Theodor Fischer gebaut. Nach der Warschauer-Pakt-Invasion in die Tschechoslowakei vor 50 Jahren diente das Gebäude provisorisch den Abgeordneten des Parlaments. Nach 1989 war hier das bereits nicht mehr existierende Geldinstitut IPB angesiedelt.

Berlin (APA/AFP) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert schnelle Steuerreformen zur Entlastung der Unternehmen. Die Steuerlast müsse auf maximal 25 Prozent gesenkt werden, erklärte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Dienstag in Berlin. Nur so könnten die deutschen Unternehmen international wettbewerbsfähig bleiben. Der BDI legte einen Fünf-Punkte-Programm vor.
 

Newsticker

BDI fordert Begrenzung der Steuerlast für Unternehmen auf 25 Prozent

Rom (APA) - Die italienische Modebranche segelt auf Wachstumskurs. Der Umsatz 2018 wird laut Schätzungen des Verbands der italienischen Modeindustrie um 2,8 Prozent auf 90 Milliarden Euro wachsen. Der Modesektor habe den Rückgang während der Krisenjahre erfolgreich bewältigt, berichtete Carlo Capasa, Präsident des Verbands der Modeindustrie am Dienstag in Mailand.
 

Newsticker

Moderates Wachstum für Italiens Modebranche

Berlin (APA/Reuters) - Deutschland will Belgien im Winter Strom liefern und damit einen drohenden Blackout im Nachbarland verhindern. "Wir haben uns gemeinsam vorgenommen, die Stromversorgung in Belgien zu jedem Zeitpunkt sicherzustellen", sagte der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier am Dienstag nach einem Treffen mit seiner belgischen Kollegin Marie-Christine Marghem in Berlin.
 

Newsticker

Deutschland hilft Belgien nach Ausfall von Reaktoren mit Strom