Uber erhält zwei Milliarden Dollar von chinesischen Investoren

Chinesische Firmen investieren zwei Milliarden Dollar in den umstrittenen Fahrdienst Uber. Das bestätigte eine Uber-Sprecherin am Mittwoch. Wie viel von dem Geld der Sparte in China direkt und wie viel dem internationalen Geschäft zugutekommt, sagte sie allerdings nicht.

Bei der Finanzierungsrunde wurde die chinesische Uber-Sparte mit sieben Milliarden Dollar bewertet. Zu den Investoren gehören Immobilienfirmen, Versicherer und die Muttergesellschaft von Hainan Airlines.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte