TV-Konzern RTL trotzte 2017 schwierigen Werbemärkten

Luxemburg/München (APA/Reuters/dpa) - Der europäische Fernsehkonzern RTL ist dank seiner Senderketten in Deutschland und Frankreich und seiner Digitalgeschäfte erneut gewachsen. Trotz schrumpfender oder stagnierender TV-Werbemärkte legte der Umsatz 2017 um 2,2 Prozent auf 6,4 Mrd. Euro zu, wie die RTL Group am Mittwoch mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte um 3,8 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro.

Unterm Strich steht ein Gewinn für die Aktionäre von 739 Mio. Euro. Das ist ein Plus im Vergleich zum Vorjahr um 2,6 Prozent, wie Europas größte werbefinanzierte Sendergruppe am Mittwoch in Luxemburg mitteilte.

Das sechste Jahr in Folge steuerte dabei RTL Deutschland ein Rekordergebnis bei. Der operative Gewinn der Senderfamilie aus Köln stieg um 3,5 Prozent auf 743 Mio. Euro - trotz leichter Rückgänge im deutschen TV-Werbemarkt, wie die RTL Group mitteilte.

Die Aktionäre, darunter der Haupteigner Bertelsmann, erhalten für 2017 eine Schlussdividende von 3 Euro je Aktie. Im September hatte der MDax-Konzern bereits einen Euro als Zwischendividende ausgeschüttet. Umsatz, Ergebnis und Gesamtdividende liegen im Rahmen der Markterwartungen.

Der Betriebsgewinn stieg allerdings nur dank eines Immobilienverkaufs, wie RTL bereits im November angekündigt hatte. In den 1,5 Mrd. Euro enthalten ist ein Sondergewinn von 94 Mio. Euro, weil das Unternehmen sich von Gebäuden in Paris trennte. Steigende Ergebnisbeiträge kamen von den Sendern in Deutschland und aus dem Produktionsgeschäft.

Im laufenden Jahr erwartet der Vorstand trotz eines Umsatzwachstums von 2,5 bis 5 Prozent einen Ergebnisrückgang. Lediglich bei Herausrechnung des Sondereffekts aus dem Immobilienverkauf dürfte der Betriebsgewinn stabil bleiben, teilte RTL mit.

Der neue Konzernchef Bert Habets kündigte einen Ausbau des Online-Videogeschäfts an. "Ziel ist es, dieses erhebliche Wachstumspotenzial zu erschließen", erklärte der Niederländer, der im vergangenen Jahr an die Spitze der Gruppe rückte und diese seit dem Abschied von Co-Chef Guillaume de Posch im Dezember allein führt. Stärker als der Rivale ProSiebenSat.1 setzt RTL auf werbefinanzierte Online-Videos.

Bregenz (APA) - Aufgrund von anhaltender Trockenheit mit einhergehendem Futter- und Wassermangel stehen in Vorarlberg verfrühte Almabtriebe im Raum. Diese versuche man durch die Zufuhr von Wasser und Heu zu verhindern, informierte der zuständige Landesrat Christian Gantner (ÖVP) am Freitag. Eine frühzeitige Rückkehr der Tiere ins Tal könnte die Situation in der Futterversorgung eklatant verschärfen, so Gantner.
 

Newsticker

Große Trockenheit: In Vorarlberg stehen verfrühte Almabtriebe im Raum

London/Brüssel (APA/dpa) - Nur eineinhalb Monate vor dem EU-Austritt der Briten ist immer noch nicht sicher, ob die Sache einigermaßen glimpflich ausgeht. Und das liegt nicht nur am Londoner Regierungschaos.
 

Newsticker

Beim Brexit sitzen beide in der Zwickmühle

Wien/Schwechat/Dublin (APA) - Eine erste Anhörung vor einem Londoner Gericht im Streit zwischen Ryanair und Lufthansa um neun geleaste Laudamotion-Flieger ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Das Hauptverfahren beginnt erst im November, wie es am Freitagnachmittag von der Lufthansa zur APA hieß. Laudamotion und Ryanair gaben sich wortkarg und erklärten, das laufende Verfahren nicht kommentieren zu wollen.
 

Newsticker

Gerichtsstreit um Laudamotion geht erst im November richtig los