Tschechische Wirtschaft wuchs im dritten Quartal etwas langsamer

Prag (APA) - Die tschechische Wirtschaft wuchs im dritten Quartal 2018 um 2,3 Prozent im Jahresvergleich, teilte das tschechische Statistikamt (CSU) am Mittwoch mit. Damit hat sich das Tempo leicht verlangsamt, weil das Wachstum im zweiten Quartal 2018 nach präzisierten Angaben 2,4 Prozent (Jahresvergleich) ausgemacht hatte.

Zum Wirtschaftsaufschwung im dritten Quartal hat laut CSU sowohl die heimische als auch die ausländische Nachfrage beigetragen. Laut dem Analysten der Raiffeisenbank in Tschechien, Frantisek Taborsky, wird die tschechische Wirtschaft durch den Mangel an freien Arbeitskräften, geringerer Nachfrage im Ausland sowie die wiederholte Anhebung des Leitzinses in den vergangenen Monaten gebremst.

Laut jüngsten Prognosen der Nationalbank und des Finanzministeriums sollte die tschechische Wirtschaft heuer um rund 3 Prozent wachsen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte