Tschechische Wirtschaft wuchs im 2. Quartal langsamer

Prag (APA) - Das Wachstum der tschechischen Wirtschaft hat sich im 2. Quartal 2018 deutlich verlangsamt - die Wirtschaftsleistung war um 2,3 Prozent größer als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Im 1. Quartal hatte das Wirtschaftswachstum im Jahresabstand noch 4,2 Prozent betragen, wie das tschechische Statistikamt heute (Montag) bekannt gab.

Die geringere Zunahme im 2. Quartal lag vor allem an der hohen Vergleichsbasis des 2. Quartals 2017. Das Wachstum sei im zweiten Jahresviertel von den Ausgaben der privaten Haushalte und Investitionen der Betriebe angetrieben worden. Auch der Außenhandel habe sich positiv ausgewirkt, teilte das Statistikamt mit.

Die Analysten hatten für das 2. Quartal ein etwas stärkeres Wirtschaftswachstum - bis 2,6 Prozent - erwartet, trotzdem bleiben sie optimistisch. Im Gesamtjahr 2018 sollte die tschechische Wirtschaft gegenüber dem Vorjahr um rund 3 Prozent wachsen, meinen sie.

Nach Ansicht des Analysten Petr Dufek von der Bank CSOB läuft die tschechische Wirtschaft bereits "mit voller Kraft", für ein stärkeres Wachstum fehlten Mitarbeiter und Ausrüstung. Nach Einschätzung des UniCredit-Analysten Patrik Rozumbersky hat sich die tschechische Wirtschaft nun auf ein "langfristig haltbares Tempo" verlangsamt.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen