Tschechien: bauMax-Märkte fast alle wieder geöffnet

Prag - Die 18 bauMax-Märkte in Tschechien, die 2015 die polnische Gesellschaft Merkury Market übernommen hat, sind schon fast alle wieder geöffnet, nachdem am Wochenende sechs weitere davon den Verkauf erneut gestartet haben, teilte die polnische Firma laut Zeitungsberichten von heute, Montag, mit.

Die letzten zwei Baumärkte werden "in nächster Zeit" folgen. Alle Verkaufsstellen in Tschechien laufen immer noch unter der Marke bauMax, hieß es weiter.

Die tschechische Wettbewerbsbehörde (UOHS) hatte die Übernahme von 18 bauMax-Märkten durch Merkury Market im Oktober 2015 erlaubt. Weitere vier ehemalige bauMax-Märkte gingen an die Obi-Kette, wobei alle vier bereits seit Anfang Februar wieder geöffnet sind.

Die bauMax-Kette in Tschechien hatte 2014 einen Verlust in Höhe von 562 Mio. Kronen (20,8 Mio. Euro) hinnehmen müssen. Auch die vier Jahre davor waren verlustbringend.

Hamburg (APA/dpa) - Der deutsche Handelskonzern Otto denkt über Börsengänge von Töchtern nach. "Für einige wachstumsstarke Konzerngesellschaften der Otto Group sind auch Börsengänge eine ernsthafte Option", sagte Unternehmenschef Alexander Birken der "Wirtschaftswoche" am Donnerstag.
 

Newsticker

Otto Group stellt Börsengänge von Töchtern in Aussicht

Bregenz (APA) - Die Vorarlberger Seilbahnen sind nach eigenen Angaben bestens für die Wintersaison gerüstet. In die kommende Saison seien insgesamt rund 75,6 Mio. Euro investiert worden. Zu kämpfen haben die Seilbahner mit dem Fachkräftemangel. "Fast alle Bahnen suchen noch Personal für den Winter", zeigte sich Fachgruppenobmann Markus Comploj anlässlich der 49. Seilbahntagung am Donnerstag besorgt.
 

Newsticker

Vorarlberger Seilbahnen investierten 75,6 Mio. Euro in den Winter

Klagenfurt (APA) - Die Kärntner Seilbahnwirtschaft hat vor der kommenden Wintersaison insgesamt 15 Mio. Euro investiert. Das Geld floss vor allem in den Ausbau der Beschneiung, wie der Fachgruppenobmann der Kärntner Seilbahnen, Klaus Herzog, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Klagenfurt erklärte. Ausgebaut wird aber auch das Sommerangebot, dieses Jahr wurde bereits mehr als eine Million Gäste transportiert.
 

Newsticker

Kärntner Seilbahnwirtschaft investierte vor dem Winter 15 Mio. Euro