Trump leitet milliardenschwere Handelsmaßnahmen gegen China ein

Washington/Peking/Brüssel (APA/Reuters) - US-Präsident Donald Trump leitet milliardenschwere Handelsmaßnahmen gegen China in die Wege. Er unterzeichnet am Donnerstag eine entsprechende Anordnung. Die Schritte hätten ein Volumen von 60 Mrd. Dollar (48,84 Mrd. Euro), sagte Trump.

Er habe die Volksrepublik aufgefordert, den Handelsüberschuss sofort um 100 Mrd. Dollar zu reduzieren. Das Handelsdefizit mit China sei außer Kontrolle geraten. Mit der Europäischen Union wolle man Verhandlungen über niedrigere Handelsbarrieren aufnehmen.

Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer ergänzte, dass China eine Politik des erzwungenen Technologietransfers verfolge. Nun sollten Zölle auf ausgewählte chinesische Produkte erhoben werden.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte