Trump bekräftigte Vorwurf unfairer Behandlung der USA

Danang (APA/Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat vor dem Wirtschaftsgipfel der Asien-Pazifik-Staaten seinen Vorwurf bekräftigt, die USA würden von anderen Ländern beim gegenseitigen Handel unfair behandelt. Zugleich sicherte er denjenigen Staaten gute Wirtschaftsbeziehungen zu, die zu Geschäftsabschlüssen auf Basis "gegenseitigen Respekts und gegenseitigen Vorteils" bereit seien.

Die USA würden ab sofort auf eine "faire und für alle gleiche" Handelspolitik bestehen, sagte Trump am Freitag in seiner Rede vor dem Gipfeltreffen der Anrainerstaaten des Asien-Pazifikraums. Es müsse sichergestellt werden, dass alle Staaten nach den aufgestellten Regeln spielten, forderte der US-Präsident. Dies sei bisher aber nicht der Fall.

Trump bezog sich in seiner Rede immer wieder auf eine "indo-pazifische" Region und betonte die Bedeutung Indiens, obwohl Indien nicht Teil der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) ist.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen