Triumph - Betriebsrat führt Gespräche zu Kündigungen in Wr. Neustadt

Beim Wäschehersteller Triumph in Wiener Neustadt sollen 170 Mitarbeiter gekündigt werden. Am Montag haben auf Basis einer eingangenen Kündigungsliste die Verhandlungen mit den Bereichsleitern bzw. Sozialplangespräche begonnen. Man gehe gemeinsam die Namen der Betroffenen durch. Es gehe um jeden einzelnen Fall, sagte Betriebsratsvorsitzende Gabriele Gruber.

"Wir werden alles versuchen", um den einen oder anderen Job zu retten, meinte die Betriebsrätin. Eine Arbeitsstiftung habe oberste Priorität, betonte sie. Ende März war bekannt geworden, dass der deutsche Wäsche-Erzeuger das Werk im burgenländischen Oberwart mit 210 Mitarbeitern schließen und am Standort Wiener Neustadt Personal abbauen will.

Aylesbury (APA/AFP/Reuters/dpa) - Großbritannien und die USA haben sich nach Angaben von Premierministerin Theresa May darauf geeinigt, ein gemeinsames Freihandelsabkommen anzustreben. Beide Länder wollten unter anderem einen "Gold Standard" bei der Kooperation in Finanzdienstleistungen setzen, sagte May am Freitag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit US-Präsident Donald Trump auf dem Landsitz Chequers bei London.
 

Newsticker

May: London und Washington wollen "ambitioniertes" Handelsabkommen

Madrid (APA/Reuters) - Auch an Spaniens Flughäfen müssen die Urlauber mitten in der Ferienzeit mit Streiks rechnen. Die größte Gewerkschaft des Landes rief am Freitag mehr als 60.000 Gepäckabfertiger und andere Airport-Mitarbeiter an allen spanischen Flughäfen dazu auf, Anfang August ihre Arbeit niederzulegen.
 

Newsticker

Auch an Spaniens Flughäfen drohen Anfang August Streiks

Ryanair und Lufthansa im Clinch wegen Lauda-Flugzeuge

Wirtschaft

Ryanair und Lufthansa im Clinch wegen Lauda-Flugzeuge