Tourismus in Wien - Neuer Nächtigungsrekord für ESC-Monat Mai

Der Song-Contest-Monat Mai brachte Wien einen neuen Nächtigungsrekord ein: Insgesamt verzeichnete die Bundeshauptstadt knapp über 1,3 Mio. Übernachtungen. Das toppt nicht nur den April dieses Jahres, sondern bedeutet auch gegenüber Mai 2014 ein Plus von 2,4 Prozent, wie der Wien Tourismus am Freitag per Aussendung bekannt gab.

Vor allem Gäste aus Deutschland und der Schweiz übernachteten im Mai besonders gerne, ein Plus gab es auch aus Italien, Großbritannien und Spanien. Vermutlich die ESC-Fans sorgten auch für ein paar ungewöhnliche Zuwächse: So gab es etwa ein Plus von 17 Prozent bei Nächtigungen australischer Gäste, Israel kam auf 13.000 Nächtigungen und damit einen Anstieg um 26 Prozent. Ungewöhnlich auch das Plus aus Indien: Die Nächtigungen indischer Gäste stiegen um 53 Prozent.

Von den Zuwächsen profitierten alle Hotelkategorien mit Ausnahme der Vier-Sterne-Häuser. Trotz Song Contest lag die Auslastung der Wiener Betten jedoch nur bei 61,7 Prozent (2014: 63,6 Prozent). Allerdings ist die Gesamtzahl der Betten im vergangenen Jahr auch um 5,7 Prozent gewachsen.

Sieht man sich den Zeitraum von Jänner bis Mai an, kam Wien insgesamt auf 4,998 Mio. Nächtigungen, was gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ein Plus von 4,2 Prozent bedeutet. Der Netto-Nächtigungsumsatz im ersten Jahresdrittel, also von Jänner bis April, betrug 175,1 Mio. Euro, 8,1 Prozent mehr als noch im Vorjahr.

Aufgrund eines Softwarefehlers muss auch der Netto-Nächtigungsumsatz für das Jahr 2014 korrigiert werden. Er beträgt für das gesamte Jahr 638,8 Mio. Euro. Das bedeutet im Vergleich zu 2013 ein Plus von 4,9 Prozent und nicht, wie im Jänner vom Wien Tourismus gemeldet, ein Plus von 9,6 Prozent.

Brüssel (APA/AFP) - Die EU-Kommission wappnet sich für die Verhängung möglicher Gegenzölle auf US-Produkte, falls die Europäische Union nicht von US-Strafzöllen auf Stahl und Aluminium ausgenommen wird. Am Freitag informierte die Brüsseler Behörde offiziell die Welthandelsorganisation WTO darüber, dass sie zur Verhängung von Gegenmaßnahmen bereit sei, wie die Kommission mitteilte.
 

Newsticker

EU meldet Vergeltungszölle gegen USA bei WTO an

Tokio (APA/Reuters) - Japan will die US-Zölle auf Stahl und Aluminium unter Umständen nicht hinnehmen. Man behalte sich das Recht vor, Gegenmaßnahmen zu ergreifen, erklärte das Außenministerium am Freitag in Tokio. Demnach wurde auch die Welthandelsorganisation darüber informiert. Eine Umsetzung der Gegenmaßnahmen hänge von weiteren Schritten der USA und ihre potenziellen Auswirkungen auf japanische Firmen ab.
 

Newsticker

Japan erwägt Maßnahmen gegen US-Zölle auf Stahl und Aluminium

Wien/Valletta (APA) - Malta ist neben Gibraltar die europäische Hochburg für Online-Glücksspiel. Fast 300 Online-Casinos und -Wettfirmen sind auf der Insel registriert und bedienen von dort aus Kunden in allen EU-Staaten. Die maltesische Glücksspielbehörde überwacht den Sektor aber kaum, er ist seit langem im Griff der italienischen Mafia.
 

Newsticker

Digitale Glücksspielhochburg Malta im Griff der italienischen Mafia