Tourismus ist gut in die Sommersaison gestartet

Der heimische Tourismus ist gut in die heurige Sommersaison gestartet. Die Beherbergungsbetriebe verzeichneten im Mai nach vorläufigen Zahlen der Statistik Austria ein Nächtigungsplus von 8,8 Prozent gegenüber dem Mai des Vorjahres. Der deutliche Anstieg ist vor allem auf die Verschiebung der Pfingstfeiertage zurückzuführen, die diesmal in den Mai fielen.

Die Nächtigungszahl ausländischer Gäste stieg um 16,8 Prozent auf 4,58 Millionen, jene inländischer Gäste ging um 2,5 Prozent auf 2,69 Millionen zurück. Auch die Gästezahl (Ankünfte) stieg im Mai um kräftige 9,5 Prozent. Ausländische Gäste waren mit plus 16,2 Prozent die treibende Kraft. Die Zahl der Ankünfte inländischer Gäste blieb dagegen nahezu unverändert.

Für eine abschließende Bewertung der Sommervorsaison ist jedenfalls das Ergebnis für den Juni abzuwarten, so die Statistiker.

Die stärksten Zuwächse bei den Nächtigungszahlen gab es bei Gästen aus Deutschland (+29,1 Prozent), der Schweiz und Liechtenstein (+14,1 Prozent), sowie den Niederlanden (+16,0 Prozent). Weniger Gäste kamen dagegen aus Frankreich (-7,0 Prozent), Tschechien (-4,2 Prozent) und Russland (-33,6 Prozent).

In den ersten fünf Monaten dieses Jahres stiegen die Nächtigungszahlen um 3,1 Prozent auf 57,95 Millionen Übernachtungen. Die Zahl ausländischer Gästenächtigungen stieg dabei um 4,0 Prozent, jene der inländischen Gäste um 0,2 Prozent. Die Ankünfte stiegen um 5,0 Prozent auf 15,37 Millionen. Im bisherigen Kalenderjahr 2015 entfielen mehr als 50 Prozent aller ausländischen Gästenächtigungen auf Deutschland (22,23 Mio. Übernachtungen), 11 Prozent auf die Niederlande sowie 5 Prozent auf den drittwichtigsten ausländischen Herkunftsmarkt Schweiz und Liechtenstein.

München (APA/Reuters) - Siemens kauft das US-Technologieunternehmen Austemper Design Systems, einen jungen Softwareanbieter für Sicherheitsanwendungen. Mit der Übernahme könne Siemens sein Angebot an Kunden ergänzen, die sich mit autonomem Fahren sowie der Digitalisierung von Produktionsbetrieben und Infrastruktur beschäftigen, teilte das Unternehmen mit. Die Details der Übernahme würden nicht bekannt gegeben.
 

Newsticker

Siemens kauft US-Technologie-Start-up

Washington (APA/AFP/Reuters) - "Baut sie hier!": US-Präsident Donald Trump hat im Handelsstreit mit der EU erneut mit Strafzöllen auf europäische Auto-Importe gedroht. Wenn die Europäische Union nicht "bald" ihre langjährigen Zölle und Barrieren für US-Produkte "niederbricht und beseitigt", würden die USA einen 20-prozentigen Tarif auf alle aus der EU eingeführten Autos verhängen, schrieb Trump am Freitag auf Twitter.
 

Newsticker

Trump droht wieder mit Zöllen auf EU-Autos: "Baut sie hier!"

Brüssel (APA/dpa/Reuters) - Mit Zöllen auf amerikanische Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter hat die EU im Handelsstreit mit den USA zurückgeschlagen. Die Vergeltungszölle sind in der Nacht zum Freitag in Kraft getreten. Auf europäische Verbraucher dürften bei einigen Produkten Preiserhöhungen zukommen.
 

Newsticker

Zölle auf US-Produkte in Kraft: Einige Produkte dürften teurer werden