Toshiba erwägt milliardenschwere Kapitalerhöhung

Tokio (APA/Reuters) - Der angeschlagene japanische Industriekonzern Toshiba erwägt einem Insider zufolge eine Kapitalerhöhung mit einem Volumen von umgerechnet 4,5 Mrd. Euro. Wie eine mit der Angelegenheit vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag sagte, gibt es dafür Vorschläge mehrerer Investmentbanken.

So könnten Aktien über eine Zweitplatzierung verkauft werden oder direkt an Interessenten abgegeben werden. Toshiba prüfe vor allem die Option, Anteile an ausländische Investoren zu verkaufen. An der Tokioter Börse gaben Toshiba-Anteilsscheine um mehr als vier Prozent nach.

Der Konzern muss bis zum Ende des Geschäftsjahres im März seine Bilanz aufbessern, um nicht von der Börse genommen zu werden. Toshiba will sich nach der Insolvenz der US-Kraftwerkstochter Westinghouse neu aufstellen und brachte zuletzt den Verkauf der Chipsparte für rund 15 Mrd. Euro auf den Weg.

New York/Palo Alto (Kalifornien) (APA/Reuters) - Tesla-Chef Elon Musk und seinem Unternehmen drohen nach Einschätzung von Rechtsexperten keine drakonischen Strafen für die womöglich voreilige Ankündigung eines Börsenabschieds per Twitter.
 

Newsticker

Experten - Tesla-Chef kann auf Milde der Börsenaufsicht hoffen

Wolfsberg (APA) - Das australische Unternehmen European Lithium, das auf der Koralpe im Süden Österreichs Lithium abbauen möchte, ist auf Investorensuche. Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft (AG) und ein Listing im amtlichen Handel an der Wiener Börse seien geplant, hieß es in einer Aussendung am Donnerstag. Seit Oktober 2017 notiert European Lithium bereits am Dritten Markt der Wiener Börse.
 

Newsticker

European Lithium will in amtlichen Handel an Wiener Börse

Brüssel/Berlin (APA/Reuters) - Der Handelsüberschuss der EU-Länder mit den USA hat sich im ersten Halbjahr ungeachtet der scharfen Kritik von Präsident Donald Trump deutlich erhöht. Von Jänner bis Juni summierte er sich auf 66,9 Mrd. Euro, wie das Statistikamt Eurostat am Donnerstag mitteilte. Das sind 10,7 Mrd. Euro oder 16 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
 

Newsticker

EU-Handelsüberschuss mit den USA stieg im ersten Halbjahr kräftig