Top-Notenbanker: Japan entkommt allmählich der Deflation

Tokio (APA/Reuters) - Japans Wirtschaft macht aus Sicht eines führenden Notenbank-Mitglieds Fortschritte auf dem Weg aus der jahrelangen Schwächephase. "Wir sehen einige positive Bewegungen in Richtung eines Endes der Deflation", sagte der Chef des Ablegers der Bank von Japan (BoJ) in Nagoya, Shinichi Uchida, am Montag. Die Firmen profitierten von einem starken Wachstum in Übersee und in der Heimat.

Eine Spirale aus fallenden Preisen, sinkenden Löhnen und stockenden Investitionen - in der Fachwelt "Deflation" genannt - hatte die Wirtschaft des Landes lange Zeit gelähmt. Inzwischen zieht die Konjunktur aber seit mehreren Quartalen an.

Unternehmen in der Zentralregion Japans seien mit Kapazitätsengpässen und Arbeitskräftemangel konfrontiert, sagte Uchida. Sie seien gewillt, neue Werke außerhalb der Region zu errichten. Die Stadt Nagoya und die angrenzende Region ist ein wichtiges Zentrum der japanischen Wirtschaft. Östlich von Nagoya sitzt der japanische Autogigant Toyota.

Berlin (APA/Reuters) - Die Deutsche Bahn will angesichts ihrer Probleme bei Pünktlichkeit und Wartung der Fahrzeuge mehr Mitarbeiter als je zuvor einstellen. Auch 2019 sollten rund 20.000 neue Eisenbahner ins Unternehmen kommen, geht aus Konzernunterlagen hervor, die der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch vorlagen. Zuletzt war von rund 15.000 die Rede.
 

Newsticker

Deutsche Bahn will 2019 weitere 20.000 Mitarbeiter einstellen

Ingolstadt/Düsseldorf (APA/dpa) - Der für das Deutschlandgeschäft verantwortliche Geschäftsführer des Handelskonzerns MediaMarktSaturn, Wolfgang Kirsch, muss seinen Posten räumen. "Nach 25 Jahren bei MediaMarktSaturn hat Wolfgang Kirsch für sich erkannt, dass es jetzt an der Zeit ist zu gehen, um einer neuen Führung Raum zu geben", teilte der nun verbleibende Geschäftsführer, Ferran Reverter, am Mittwoch in Ingolstadt mit.
 

Newsticker

Deutschlandchef von MediaMarktSaturn muss gehen

Wien (APA) - Die Österreichische Post AG setzt auf Kontinuität und hat erneut Georg Pölzl zum Vorsitzenden des Vorstands bestellt. Die aktuelle Funktionsperiode laufe noch bis Ende September 2019 und werde danach um drei Jahre verlängert, mit anschließender Verlängerungsoption um zwei weitere Jahre. Das wurde in der ordentlichen Sitzung des Aufsichtsrats beschlossen, teilte die Post heute, Mittwoch, mit.
 

Newsticker

Georg Pölzl bleibt Chef der Österreichischen Post