Tiwag bekommt 2016 neuen Vorstandsvorsitzenden

Innsbruck - Der Tiroler Landesenergieversorger Tiwag erhält mit Jahresbeginn 2016 einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Erich Entstrasser löst Bruno Wallnöfer ab, der in den Ruhestand tritt. Die Entscheidung fiel am Dienstag in einer Sitzung des Aufsichtsrates.

Gleichzeitig wurde Thomas Gasser zum künftigen Vorstandsmitglied für Energiewirtschaft und Kraftwerksführung bestellt. Gasser wird seine Funktion Zug um Zug in den nächsten Monaten übernehmen. Seit 2009 war Gasser Geschäftsführer der Energie AG Oberösterreich Umwelt Service GmbH, die mit 900 Mitarbeitern einen Umsatz von 200 Mio. Euro erwirtschaftet. Im Dreiervorstand bleibt Johann Herdina.

2013 wies die Tiwag einen Umsatz von 1,3 Mrd. Euro aus. Das EGT ging auf 173,5 Mio. Euro (2012: 139,3 Mio.) zurück. Erzeugt wurden 3.610 GWh Strom, der Stromabsatz betrug 17.236 GWh.

Bruno Wallnöfer wurde 2003 in den Tiwag-Vorstand berufen. Seit 2004 ist er Vorstandsvorsitzender.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte