Tiroler Landesregierung schnürte millionenschweres Osttirol-Paket

Lienz/St. Jakob in Defereggen (APA) - Die schwarz-grüne Landesregierung hat ein weiteres millionenschweres "Osttirol-Förderpaket" geschnürt. Dieses soll zur Stärkung des Bezirks als Lebens- und Wirtschaftsstandort dienen, erklärten Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) und LHStv. Ingrid Felipe (Grüne) nach einer zweitägigen Klausur in St. Jakob in Defereggen.

So werde etwa zur Stärkung der Osttiroler Tourismuswirtschaft von der Osttiroler Investment GmbH (OIG) ein maßgeschneidertes Unterstützungsprogramm aufgelegt, hieß es seitens der Regierungsspitze. In diesem Rahmen werden nachrangige Darlehen zur Verfügung gestellt, um Investitionen in die Osttiroler Tourismuswirtschaft zu unterstützen.

"Mit dem Tourismusunterstützungspaket greifen wir gezielt eigenkapitalschwachen Tourismusbetrieben unter die Arme. Über die Osttiroler Investment GmbH wird ein Finanzvolumen von drei Millionen Euro bereitgestellt. Die Osttiroler Betriebe sollen dadurch einen besseren Zugang zu Bankenfinanzierungen erhalten", so Platter.

Überdies wurde ein Grundsatzbeschluss für das "Haus des Wassers" im Nationalpark Hohe Tauern gefasst. Auch 1,74 Millionen Euro an Investitionen in den Erhalt und Ausbau der Kulturlandschaft Osttirol hatte Schwarz-Grün parat.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …