Tesla fährt hohen Verlust ein

Der Elektroauto-Hersteller Tesla ist weiterhin mit hohen Verlusten unterwegs. Im ersten Quartal fiel ein Minus von knapp 154,2 Millionen Dollar an. Das war besser als am Markt erwartet worden war, die Aktie legte am Mittwoch nachbörslich um zwei Prozent zu. Im Vorjahresquartal hatte Tesla 49,8 Mio. Dollar verloren. Der Umsatz wuchs im Jahresvergleich um fast 52 Prozent auf 893,3 Mio. Dollar.

Tesla sieht sich weiterhin auf Kurs, die Auslieferungen in diesem Jahr 55.000 Fahrzeuge zu steigern. Dabei soll auch das neue Model X helfen, das im dritten Quartal erwartet wird. Im vergangenen Jahr waren es gut 31.650 Autos des aktuell einzigen Modells S.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte