Tesco-Supermarkt und Kugellagerhersteller SKF streichen tausende Jobs

Die größte britische Supermarktkette Tesco will bis zu 2.000 Mitarbeiter abbauen. Grund sei unter anderem die Schließung von 43 unrentablen Filialen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in London mit. Es betreibt auf seinem Heimatmarkt mehr als 3.300 Geschäfte und zählt mehr als 310.000 Beschäftigte.

Und der weltgrößte Kugellagerhersteller SKF streicht angesichts flauer Geschäfte 1.500 Stellen. Der schwedische Konzern mit zuletzt knapp 49.000 Mitarbeitern will damit den Angaben vom Mittwoch zufolge seine Kosten bis Ende nächsten Jahres um umgerechnet rund 130 Mio. Euro senken. Firmenchef Alrik Danielson - erst seit wenigen Wochen im Amt - steht unter Druck, angesichts stagnierender Geschäfte in Europa und Lateinamerika die geplante Gewinnmarge von 15 Prozent zu erreichen.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …