Telecom Italia bestätigt: Vorstandschef Patuano vor dem Aus

Mailand - Bei Telecom Italia stehen die Zeichen auf Abschied von Chef Marco Patuano. Mit Patuano werde derzeit über ein einvernehmliches Ende seiner zweieinhalbjährigen Amtszeit gesprochen, teilte der italienische Telekom-Konzern am Montag mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Noch habe der 51-Jährige aber die Papiere zum Rücktritt nicht unterschrieben.

Offiziell nannte der Konzern keine Gründe für das mögliche Aus. Medienberichten zufolge liegt Patuano mit Großaktionär Vivendi und dessen Verwaltungsratschef Vincent Bollore im Streit. Knackpunkt sei die Strategie in Brasilien.

Wien/Linz (APA) - Der in Frankfurt börsennotierte österreichische Softwarehersteller Fabasoft hat den Umsatz in den ersten neun Monaten 2017/18 um 14,5 Prozent auf 24 Mio. Euro verbessert. Beim Nettogewinn gab es gar eine Verdoppelung von 1,48 auf 3 Mio. Euro. Das Unternehmen hat zuletzt auch Mitarbeiter aufgebaut.
 

Newsticker

Fabasoft mit neuen Behördenaufträgen, Kapital angehoben

Unterföhring (APA/dpa) - Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 hat einen Branchenneuling zum neuen Chef gekürt. Der Aufsichtsrat ernannte den früheren Chef des britischen Staubsauger-Herstellers Dyson, Max Conze, am Mittwoch zum Nachfolger des vorzeitig abgelösten Thomas Ebeling.
 

Newsticker

Staubsauger-Vertreter Conze ProSiebenSat.1-Chef

Luxemburg (APA/dpa) - Bereitschaftsdienste, bei denen Arbeitnehmer innerhalb kurzer Zeit für einen Einsatz zur Verfügung stehen müssen, zählen als Arbeitszeit. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am Mittwoch entschieden.
 

Newsticker

EuGH: Bereitschaftsdienste mit rascher Anwesenheit sind Arbeitszeit