Tele2 macht Mobilfunkern in Österreich Konkurrenz

Der schwedische Telekomkonzern Tele2 will bis zum Jahresende in den österreichischen Mobilfunkmarkt einsteigen. Das Unternehmen plane ein eigenes Angebot und miete sich dafür in das Netz der Deutsche-Telekom -Tochter T-Mobile ein, wie Tele2 am Dienstag mitteilte.

Details ließ ein Sprecher offen. Der Vorstoß der Schweden könnte den Preiskampf am österreichischen Mobilfunkmarkt weiter anheizen.

In der Alpenrepublik mieten sich zunehmend Quereinsteiger ohne eigenes Netz in die Infrastruktur der etablierten Anbieter ein. Zunächst musste Hutchison sein Netz für solche Quereinsteiger öffnen und damit nach der Übernahme eines Konkurrenten den Auflagen der Wettbewerbshüter nachkommen. Mittlerweile haben auch andere Mobilfunker die Vermietung ihrer Infrastruktur an Drittanbieter als Geschäftsmodell entdeckt. Der Kabelnetzbetreiber UPC und die Aldi-Schwester Hofer haben bereits den Einstieg in den österreichischen Mobilfunkmarkt gewagt.

Kommentar

Standpunkte

Helmut A. Gansterer: "Weiß nicht, woher ich komme"

Geld

Ölpreis pendelt an der 50-Dollar-Marke

Wirtschaft

Wifo: Österreichs Wirtschaft wächst überdurchschnittlich schnell