Tele Columbus führt parallel zu IPO keine Verkaufsgespräche

Frankfurt - Tele Columbus spricht parallel zum geplanten Börsengang nicht über einen Verkauf des Unternehmens. "Einen Dual Track kann ich definitiv ausschließen", sagte Unternehmenschef Ronny Verhelst am Dienstag in einer Telefonkonferenz.

Nach dem für den 23. Jänner angepeiltem Sprung an den Aktienmarkt könne er sich die Übernahme von anderen Unternehmen vorstellen. "Größe ist in unserer Branche wichtig." Tele Columbus versorgt 1,7 Millionen Fernseh-Haushalte und ist damit der drittgrößte Kabelnetzbetreiber des Landes.

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung:
 

Newsticker

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte