Tankstellen-Margen in Österreich EU-weit besonders niedrig

Auch wenn es so mancher Autofahrer nicht gerne hört - die Tankstellenbetreiber verdienen sich an den teuren Spritpreisen keine goldene Nase. Ganz im Gegenteil, ihre Margen gehören zu den niedrigsten in Europa. Bei Diesel sind sie nur in Frankreich, Deutschland und Großbritannien niedriger, bei Benzin nur in Großbritannien und Deutschland, rechnete die Mineralwirtschaft am Dienstag vor.

Demnach lagen die Bruttomargen bei Diesel bei 10,77 Cent pro Liter, bei Superbenzin betrugen sie im Vorjahr 10,05 Cent/Liter. Zum Vergleich: Im Nachbarland Schweiz fallen bei Diesel 21,43 Cent an, bei Super sind es 19,40 Cent. Unterm Strich, also abzüglich der Steuern, würden den österreichischen Tankstellenpächtern oft weniger als 1 Cent/Liter bleiben.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte