Tag Heuer und Google machen Apple-Uhr Konkurrenz

Der französische Luxusgüterkonzern LVMH will gemeinsam mit Google und Intel der neuen Luxusuhr von Apple Konkurrenz machen. Der zu LVMH gehörende Uhrenhersteller Tag Heuer gab dazu am Donnerstag eine Partnerschaft mit dem Internetriesen und dem Chipkonzern aus den USA bekannt.

Die Uhr soll im Schlussquartal 2015 auf den Markt kommen. Sie soll mit Googles Betriebssystem Android laufen. Details zu Preis, Ausstattung und Design wollte Tag-Heuer-Chef Jean-Claude Biver nicht nennen.

Apple hatte Anfang des Monats seine Computeruhr Apple Watch vorgestellt. Sie soll ab April in mehreren Varianten erhältlich sein. Das günstigste Modell ist für etwa 350 Dollar, die Smartwatch aus Gold für bis zu 17.000 Dollar erhältlich.

LVMH ist unter anderem für Louis-Vuitton-Taschen und Dior-Parfum bekannt.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte