Swarovski Kristallwelten empfingen 14-Millionsten-Besucher

Wattens (APA) - Die Swarovski Kristallwelten in Wattens in Tirol haben sich am Mittwochabend über ihren 14-Millionsten-Besucher gefreut. Das brasilianische Ehepaar wurde von Markus Langes-Swarovski begrüßt und anschließend von Andre Heller persönlich durch die Wunderkammern geführt. Zudem wurde Heller als "künstlerischer Vater" des Riesen geehrt, teilten die Kristallwelten in einer Aussendung mit.

Neben einem Blumenstrauß und einem Swarovski Kristall wurde dem Ehepaar von Heller ein Gutschein für eine Reise nach Marrakesch überreicht. Die beiden Brasilianer hatten im Zuge einer Europareise die Kristallwelten besucht.

Erst im November des vergangenen Jahres hatte Heller seine neue Multimedia-Installation unter dem Titel "Heroes of Peace" eröffnet. Langes-Swarovski, Mitglied des Swarovski-Executive Board, Carla Rumer, Cultural Director, und Geschäftsführer Stefan Isser enthüllten im Anschluss an die Führung eine 1,63 Meter hohe Bronzeskulptur des Tiroler Künstlers Georg Loewit, die Heller in Denkerpose zeigt. "Mit dieser Skulptur wollen wir anlässlich des 14-Millionsten-Besuchers unseren Dank und unsere tiefste Verbundenheit sowie Freundschaft mit André Heller zum Ausdruck bringen", erklärte Langes-Swarovski.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte