Swarovski-Arbeitsstiftung wird erneut mit 1,1 Mio. Euro dotiert

Wattens (APA) - Die bereits bestehende Swarovski Unternehmensstiftung soll offenbar erneut für 100 Arbeitnehmer mit rund 1,1 Mio. Euro dotiert werden. 100.000 Euro soll das Land Tirol beisteuern, eine Mio. Euro kommt von Swarovski, berichtete die "Tiroler Tageszeitung" (TT) in ihrer Samstagsausgabe. Ziel der Stiftung ist es, ehemaligen Mitarbeitern durch Aus- und Weiterbildung neue Berufsperspektiven zu eröffnen.

Das Land begründet diese Maßnahme laut "TT" mit einem "anhaltend verschärften globalen Wettbewerb im Geschäftsbereich Swarovski Crystal Business". Notwendige Strukturanpassungen würden deshalb längerfristig zu einer Reduktion des Personalstands führen.

Swarovski spricht hingegen von einer "routinemäßigen Verlängerung" und versichert, dass derzeit keine größeren Personalmaßnahmen in Wattens vorgesehen seien. Ein "sehr herausforderndes Umfeld" könne aber immer wieder zu "punktuellen Anpassungen" führen, hieß es. Die 100 Plätze für die Unternehmensstiftung dürften laut "TT" bereits am Dienstag von der Landesregierung beschlossen werden.

Die Unternehmensstiftung war 2013 ins Leben gerufen worden. Nach einem Jobabbau im Jahr 2014 war die Stiftung von 100 auf 200 Plätze aufgestockt worden. Das Land hatte damals zusätzliche Mittel von 100.000 Euro bereitgestellt. Der Kristallkonzern beschäftigt laut eigenen Angaben am Standort Wattens 4.650 Mitarbeiter.

Jena (APA/Reuters) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einem Euro-Finanzminister eine Absage erteilt. Bei einem Bürgerdialog am Dienstag in Jena plädierte die Kanzlerin zudem dafür, den geplanten Eurozonen-Haushalt als Teil des EU-Haushalts zu schaffen und nicht als eigenständiges Etat für die 19 Länder der Währungsunion. Einem Euro-Finanzminister fehlten zwei entscheidende Dinge, sagte Merkel.
 

Newsticker

Merkel lehnt Euro-Finanzminister ab

Jena (APA/Reuters) - Die beschlossene PKW-Maut soll nach Angaben der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden. "Jetzt ist das wieder auf der Tagesordnung", sagte Merkel am Dienstag auf einem Bürgerdialog in Jena. "Das soll noch in dieser Legislaturperiode kommen." Das Gesetz sei beschlossen, momentan liefen die Ausschreibungsverfahren, wer die Pkw-Maut eintreiben solle.
 

Newsticker

Merkel: Pkw-Maut soll bis 2021 umgesetzt werden

Regensburg/Wien/Donauraum (APA/dpa/) - Der Sommer sorgt für einen Negativrekord in Deutschland: Noch nie zuvor wurde ein so niedriger Wasserstand auf der Donau gemessen wie am Wochenende. Deshalb konnten keine Schiffe mehr auf dem bayrischen Abschnitt zwischen Straubing und Deggendorf fahren. Anders ist die Situation in Österreich: "Schifffahrt frei" vermeldet DoRIS, das Donau River Information System auf seiner Online-Präsenz.
 

Newsticker

Deutsche Donauschifffahrt steht still - Österreich ohne Sperren