SUV für Österreicher sowohl gewünscht als auch unnötig

Sport Utility Vehicles (SUV), sogenannte Geländelimousinen, werden von Österreichern sowohl als gewünscht als auch als unnötig angesehen. Allerdings stellen die Befürworter die Mehrheit: Laut einer Umfrage von AutoScout24 unter rund 500 Autofahrern hätten 61 Prozent gerne einen SUV, ein Drittel fühlt sich wiederum durch die Geländewagen im Straßenverkehr gestört.

Die Hälfte der SUV-Befürworter sieht deren Haupteinsatzgebiet in alltäglichen Fahrten im Stadtverkehr - wie beispielsweise zur Arbeit und zum Einkaufen. Nur knapp ein Drittel würde damit auch tatsächlich auf dem Land und im Gelände fahren.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte