Südtiroler Transportunternehmen Fercam erzielte 2015 Rekordumsatz

Das Südtiroler Transport- und Logistikunternehmen Fercam feiert ein goldenes Jahr 2015. Der Umsatz sei um 12,5 Prozent auf knapp 600 Mio. Euro gestiegen, teilte die Bozner Gruppe mit. Das ist ein Rekord in der bisherigen Firmengeschichte.

Das Umsatzplus führt Fercam vor allem auf das Wachstum im Transportbereich zurück. Obwohl dieser Markt nach wie vor stark umkämpft sei, habe man den Umsatz in diesem Bereich um rund 11 Prozent steigern können, berichtet Hannes Baumgartner, der für den Transportbereich verantwortlich ist. Im zweitgrößten Geschäftsfeld, der Logistik, betrug Fercams Wachstum 14 Prozent zu.

Das Unternehmen rechnet mit weiterem Wachstum. Laut dem Strategieplan bis 2020 wolle Fercam in den nächsten Jahren das Umsatzziel von 1 Mrd. Euro erreichen, betonte Geschäftsführer Thomas Baumgartner. Investitionen von 50 Mio. Euro sind den Angaben zufolge zur Umsetzung des Entwicklungsplans vorgesehen. Fercam beschäftigt derzeit rund 1.690 Mitarbeiter.

In den nächsten zwei Jahren will das Unternehmen neue Logistikzentren mit einer Fläche von insgesamt 80.000 Quadratmetern errichten. Das Wachstum konzentriere sich dabei auf Norditalien und die Toskana. Neue Lagerhallen sind in Verona, Vicenza, Brescia, Mailand, Turin, Bologna und Florenz geplant. Die Bauarbeiten für die neuen Logistikzentren in Verona und Bologna beginnen schon in den nächsten Wochen.

Frankfurt am Main (APA/dpa) - Deutschlands Maschinenbauer trotzen bisher internationalen Handelskonflikten. Im ersten Halbjahr stiegen die Auslieferungen von Maschinen "Made in Germany" gegenüber dem starken Vorjahreszeitraum um 4,3 Prozent auf 86,7 Mrd. Euro, teilte der Branchenverband VDMA am Montag in Frankfurt mit.
 

Newsticker

Maschinenbau-Export hält Kurs in handelspolitischen Stürmen

Wien (APA) - Das Internet der Dinge beschäftigt immer mehr heimische Unternehmen, viele wissen aber nicht, wo sie ansetzen sollen. Die Interessenvertretung Plattform Industrie 4.0 hat nun acht Forschungsfelder erarbeitet, die für den österreichischen Weg im digitalen Wandel zentral sein sollen. Denn "abwarten ist gefährlich", meinte Vereins-Geschäftsführer Roland Sommer am Montag.
 

Newsticker

Forschungswegweiser soll heimische Firmen für Industrie 4.0 rüsten

Frankfurt am Main/Berlin (APA/dpa) - In den deutschen Großstädten sind die Mieten stark gestiegen, ein Ende ist nicht in Sicht - auch weil die Baukosten immer höher klettern. Auch die Kommunen tragen einen Teil der Schuld, klagt nun die Immobilienwirtschaft. Die Städte reagieren empört.
 

Newsticker

Deutsche Immobilienwirtschaft sieht Wohnbau-Versäumnisse der Kommunen