Südkorea bringt Streit mit USA über Anti-Dumping-Zölle vor WTO

Seoul (APA/Reuters) - Südkorea will in einem Handelsstreit mit den USA vor die Welthandelsorganisation (WTO) ziehen. Das kündigte das Handelsministerium in Seoul am Mittwoch an. Konkret geht es um Anti-Dumping-Zölle, die die USA im Mai 2016 auf südkoreanische Stahlprodukte und Transformatoren eingeführt hatten.

Dem Ministerium zufolge sollen nun unter WTO-Vermittlung bilaterale Gespräche mit den Vereinigten Staaten geführt werden.

In den vergangenen Monaten hat die US-Regierung ihre Bemühungen verstärkt, die heimische Industrie vor ausländischer Konkurrenz zu schützen. Dazu gehört auch die Neuverhandlung einer Freihandelsvereinbarung mit Südkorea. Am Dienstag sprach US-Präsident Donald Trump von Überlegungen, Zölle und Quoten für Aluminium- und Stahlimporte einzuführen.

Brüssel/Wien (APA) - Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) hält an der Position Österreichs fest, dass es beim nächsten EU-Budget keine Erhöhung der Beiträge des Landes geben werde. "Wir haben die ein Prozent Ausgangsbasis, um auch den Mittelfristrahmen für die nächsten Jahre zu definieren." Er sehe dabei "keinen Verhandlungsspielraum", so Löger am Dienstag vor dem EU-Finanzministerrat in Brüssel.
 

Newsticker

EU-Budget - Löger: "Kein Verhandlungsspielraum" zu 1-Prozent-Marke

Düsseldorf (APA/dpa) - Vodafone will mit einem neuen Erkennungssystem für Drohnen auf Mobilfunkbasis für mehr Sicherheit im Flugverkehr sorgen. Der schnelle Mobilfunkstandard LTE sei die Basis für das neue Radio Positioning System (RPS), teilt das Unternehmen am Dienstag mit.
 

Newsticker

Vodafone testet Drohnen-Erkennung per LTE

Wien (APA) - Die Ratingagentur Fitch hat gestern das Rating für den Volksbanken-Verbund um eine Stufe auf BBB angehoben. Dies gelte auch für die einzelnen Volksbanken, teilte das Spitzeninstitut Volksbank Wien am Dienstag mit. Den Ausblick für das Rating bewerte Fitch als stabil.
 

Newsticker

Volksbanken - Fitch verbesserte Rating um eine Stufe