Studie - Dax-Konzerne erzielen 2014 Umsatz- und Gewinnrekorde

Die Dax -Konzerne haben im vergangenen Jahr so viel verdient und umgesetzt wie nie zuvor. Die Gesamterlöse wuchsen um 2,2 Prozent auf einen Rekordwert von 1,25 Billionen Euro, wie eine am Donnerstag veröffentlichte Analyse der Wirtschaftsprüfer Ernst & Young (EY) ergab.

Der Gewinn stieg um 6,3 Prozent auf knapp 109 Milliarden Euro. "Die Finanzbranche legte mit fast elf Prozent überproportional stark zu, während die Industrieunternehmen ihr operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um gut fünf Prozent steigern konnten", schrieben die Experten.

Dabei gebe es in den verschiedenen Regionen der Welt deutliche Unterschiede bei der Umsatzentwicklung. "Nach wie vor ist auf dem europäischen Markt aus Sicht der Dax-Unternehmen kaum eine Erholung spürbar: Der Umsatz in den europäischen Ländern legt nur geringfügig um knapp ein Prozent zu." Dynamisch zeigten sich hingegen Nordamerika und der Raum Asien-Pazifik: In beiden Regionen erwirtschaften die Dax-Unternehmen jeweils gut sieben Prozent mehr.

Die 30 größten deutschen börsennotierten Unternehmen beschäftigten 3,8 Millionen Menschen, trotz des Stellenabbaus bei den Energieversorgern ein Plus von gut zwei Prozent. Spitzenreiter war VW mit fast 600.000 Angestellten. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung stiegen um acht Prozent auf 36,4 Milliarden Euro.

Berlin (APA/dpa) - Angesichts des deutschen Aufholbedarfs bei der E-Mobilität empfehlen Experten der Bundesregierung, den Umweltbonus für Elektroautos beizubehalten. Er solle gezahlt werden, bis das Ziel von einer Million E-Autos erreicht sei, sagte der Chef der beratenden Nationalen Plattform Mobilität (NPE), Henning Kagermann, am Mittwoch. Der steigende Marktanteil der Elektromobilität sei "kein Selbstläufer".
 

Newsticker

Deutschland - Experten für Verlängerung von Umweltbonus für E-Autos

München/Ingolstadt (APA/AFP) - Der in Untersuchungshaft sitzende beurlaubte Audi-Chef Rupert Stadler ist mit seiner Haftbeschwerde in die nächste Instanz gegangen. Wie eine Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft München II am Mittwoch sagte, habe Stadler am Montag eine weitere Beschwerde vor dem Oberlandesgericht München eingelegt. Mitte August hatte das Landgericht München seine Haftbeschwerde abgelehnt.
 

Newsticker

Beurlaubter Audi-Chef Stadler geht in nächste Instanz

Hamburg (APA/AFP) - Der irische Billigflieger Ryanair bietet seinen in Deutschland stationierten Piloten eine Festanstellung sowie die Übernahme von Ausbildungskosten an. "Bis Weihnachten sind alle Piloten, die in Deutschland ihre Basis haben, direkt bei uns angestellt", sagte Ryanair-Manager Peter Bellew der Wochenzeitung "Die Zeit".
 

Newsticker

Ryanair bietet in Deutschland stationierten Piloten Festanstellung an