Streik in Schuhfabrik in Vietnam

Hanoi - Tausende Arbeiter haben in Vietnam am Dienstag den fünften Tag in Folge die Schuhfabrik eines Eigentümers bestreikt, bei dem auch Marken wie Nike und Adidas produzieren lassen. Die Streikenden hätten friedlich verlaufene Protestveranstaltungen in und vor der Fabrik in einem Vorort von Ho Chi Minh Stadt abgehalten, berichteten Augenzeugen.

Die Mitarbeiter des Werks wehren sich gegen Änderungen im Sozialrecht. Ab 2016 soll die Höhe von Abfindungszahlungen für ausscheidende Mitarbeiter beschränkt werden. Die Betreiberfirma des Werks, Pou Yuen Vietnam, forderte von der Regierung eine rasche Lösung des Problems.

Pou Yuen beschäftigt insgesamt fast 80.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen gehört zum chinesischen Schuhhersteller Yue Yuen Industrial Holdings, einer Tochter der in Taiwan an der Börse gelisteten Pou Chen Corp. Streiks und Proteste sind im kommunistisch regierten Vietnam sehr selten. Das Land ist bemüht, sich als führendes Fertigungsland in Asien zu präsentieren. Bei großen Firmen wirbt es für sich mit billigen Arbeitskräften und Steuererleichterungen. In der Vergangenheit gingen die Behörden entschieden gegen Arbeitskämpfe vor.

Wien (APA) - Der Schweizer Vermögensverwalter Norbert Wicki ist heute im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere erstmals von Richterin Marion Hohenecker einvernommen worden. Die Anklage wirft Wicki vor, mit seinen Geschäften die Spur des Korruptionsgeldes aus der Buwog-Provision verschleiert und Geldwäsche begangen zu haben. Wicki selber erklärte sich für unschuldig.
 

Newsticker

Grasser-Prozess - Viele Geschäfte auf Mandarin-Konto in Liechtenstein

Brüssel (APA/Reuters) - Der Warenverkehr zwischen der Europäischen Union und Großbritannien wird nach dem Brexit nach Einschätzung der EU-Kommission selbst dann leiden, wenn sich beide Seiten auf einen Freihandelsvertrag einigen sollten. Ein solches Abkommen könne keinen vollkommen reibungslosen Handel sicherstellen, hieß es in einem Reuters am Dienstag vorliegenden Dokument der EU-Kommission.
 

Newsticker

EU-Dokument: Handel mit Großbritannien leidet auch mit Vertrag

Linz (APA) - Die Sparkasse Oberösterreich hat im heurigen ersten Halbjahr mehr Gewinn gemacht. Für das Gesamtjahr wird ein ähnliches Ergebnis wie 2017 erwartet. Das teilte die Bank in ihrem Halbjahresfinanzbericht Dienstagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sparkasse Oberösterreich im ersten Halbjahr mit mehr Gewinn