Streik bei der Metro löste Verkehrschaos in Athen aus

Athen (APA/dpa) - Ein Streik bei der Athener U-Bahn hat am Montag in der Früh für ein Verkehrschaos in der griechischen Hauptstadt gesorgt. Mit dem 24-stündigen Ausstand bei den zwei wichtigsten U-Bahnen protestierten die Beschäftigten nach Gewerkschaftsangaben gegen Privatisierungspläne, Personalengpässe sowie den Mangel an Ersatzteilen.

Wegen des Arbeitskampfes steckten nach Angaben griechischer TV-Sender mehrere zehntausend Menschen stundenlang in Staus fest, viele seien zu spät zur Arbeit gekommen. Im Verkehrsministerium hieß es, mit der Aktion sorgten die Gewerkschaften nur für Ärger für die Einwohner. Wegen der Finanzkrise müsse gespart werden. Die Mängel, die die Gewerkschaft moniere, seien nicht schlimm, hieß es weiter.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …