Strafzölle - WTO-Chef warnt vor Eskalation

Genf (APA/dpa) - Der Chef der Welthandelsorganisation (WTO), Roberto Azevedo, hat nach neuen US-Strafzöllen gegen China vor einer Eskalation gewarnt. "Ich ermuntere alle Mitglieder, die vielen WTO-Foren zu nutzen, um ihre Probleme vorzutragen und Lösungen zu finden", sagte Azevedo am Freitag, ohne die USA beim Namen zu nennen.

"Aktionen außerhalb dieser kollektiven Prozesse bergen die Gefahr einer Eskalation in einer Konfrontation, die keine Sieger haben wird, und die schnell zu einem weniger stabilen Handelssystem führen kann." Handelsflüsse zu unterbrechen bedrohe die globale Wirtschaft. "Ich rufe zur Zurückhaltung und dringendem Dialog als bestem Weg auf, um diese Probleme zu lösen."

US-Präsident Donald Trump hatte am Donnerstag ein Dekret zu Strafzöllen und anderen Maßnahmen gegen China im Umfang von etwa 60 Milliarden US-Dollar (48,72 Milliarden Euro) unterzeichnet. Er begründete das mit unfairen Handelspraktiken und Diebstahl geistigen Eigentums. China kündigte umgehend Vergeltung an. Geplant sind Zölle im Umfang von 3 Milliarden Dollar, wie das Pekinger Handelsministerium am Freitag mitteilte.

Trump hatte die WTO am Donnerstag als "Desaster" für die USA bezeichnet. Sein Land werde bei Handelsdisputen unfair behandelt.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte