Strafzölle - Graswander-Hainz für umfassende EU-Gegenmaßnahmen

Brüssel (APA) - Die SPÖ-Europaabgeordnete Karoline Gradwander-Hainz rechnet nicht mit einer Verlängerung der Ausnahmen von US-Strafzöllen für die EU. US-Präsident Donald Trump sei ein "unberechenbarer Partner". Die EU müsse bereit sein, "umfassende Gegenmaßnahmen" zu ergreifen.

Am morgigen 1. Mai endet die temporäre Ausnahme der EU von amerikanischen Strafzöllen auf Stahl und Alumium. Graswander-Hainz kritisiert, dass für Trump nur das Recht des Stärkeren zähle. Dem müsse sich die EU entschlossen entgegenstellen. Trump sei kein Freund der regelbasierten Globalisierung, die auch die Schwächeren schützt. "Sein nationalistischer Protektionismus gehört in die Mottenkiste der Geschichte".

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …