Strabag verkauft Wasserbauaktivitäten um 70 Mio. Euro an Boskalis

Die Strabag verkauft ihre Wasserbauaktivitäten um 70 Mio. Euro an die niederländische Royal Boskalis Westminster N.V., die 238 Mitarbeiter, Maschinen, und Wartungsverträge von der Strabag Wasserbau GmbH mit Sitz in Hamburg übernimmt. Noch müssen der Aufsichtsrat der Strabag SE und die Kartellbehörden zustimmen, der Abschluss der Transaktion soll im ersten Quartal 2016 erfolgen.

In der Strabag wäre das Geschäft ein Nischenthema geblieben, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens am Montag. Der Strabag-Konzern hatte im September 2007 70 Prozent an der deutschen Wasserbauspezialistin Josef Möbius Bau Aktiengesellschaft erworben und im Juli 2011 die restlichen 30 Prozent zugekauft. Zwischen 2013 und 2015 schwankte der Umsatz jährlich zwischen 60 und 160 Mio. Euro.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen