Strabag legte zwei Tochtergesellschaften zusammen

- Österreichs größter Baukonzern Strabag hat zwei Tochtergesellschaften im Bereich intelligente Infrastrukturlösungen zusammengelegt. Die Center Communications Systems (CCS) und die Strabag Anlagentechnik (SAT) sind fortan gemeinsam als Strabag Infrastructure & Safety Solutions tätig, wie der Konzern heute, Freitag, mitteilte. Die Eintragung ins Firmenbuch sei am 24. Februar 2016 erfolgt.

"Durch die Zusammenführung der Aktivitäten u. a. in den Bereichen Verkehrssicherheitstechnik, Tunnelausstattung und Kommunikationstechnik nutzen wir die starken Synergien zwischen diesen Geschäftsfeldern besser", so die beiden Geschäftsführer Gerhard Jelinek und Werner Kribernegg. Die Angebotspalette reiche von Zugfunk-, Videoüberwachungs- und Fahrgastinformationssystemen über Leitstellentechnik bis hin zu Verkehrs- und Tunneltechnik.

Wirtschaft

Innovationen heben Unternehmenskäufe auf Rekordhöhe

Wirtschaft

Dieselgipfel: Debatte um Verbot von Verbrennungsmotoren verunsichert

Wirtschaft

Out of Business: Insolvenzfälle vom 21. August 2017