Strabag-Tochter Züblin baut in Chile Wasserkraftwerk um 36 Mio. Euro

Wien (APA) - Züblin Chile, ein Unternehmen des börsenotierten Baukonzerns Strabag SE, wird südlich der chilenischen Hauptstadt Santiago ein Wasserkraftwerk bauen. Auftraggeber ist der chilenische Stromkonzern Colbun, der Auftragswert beträgt 36 Mio. Euro. Der Vertrag sei Mitte November unterzeichnet worden, teilte die Strabag am Dienstag mit.

Der Bau des 34-MW-Laufwasserkraftwerks "La Mina" ist bereits das fünfte Projekt von Züblin Chile für Colbun S.A. - mit insgesamt 22 Kraftwerken einer der größten Stromversorger Chiles. Der Auftrag für Züblin Chile umfasst unter anderem sämtliche Erd- und Betonarbeiten der Einlaufbauwerke sowie ein Maschinenhaus. Die Bauarbeiten werden rund 25 Monaten dauern und Anfang 2017 abgeschlossen sein.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte