Steuerzuckerl: Novomatic siedelt Amerika-Zentrale nach Chicago um

Der Glücksspielkonzern Novomatic siedelt seine Amerika-Zentrale von Florida nach Mount Prospect bei Chicago um. Wenige Tage, bevor der Ort das Verbot von Videospielgeräten diskutiert, haben die zuständigen Beamten ein Steuerzuckerl für Novomatic abgesegnet, das die Abgaben für das Gebäude 12 Jahre lang drastisch senkt.

"Wenn wir uns letztendlich gegen Gaming entscheiden, wäre das, wie wenn man in einer 'trockenen' Stadt einen Bierauslieferer hat", sagte die Kuratorin Colleen Saccotelli dem "Chicago Tribune" vergangene Woche. Saccotelli und die anderen Beamten haben die Steuererleichterung für Novomatic einstimmig beschlossen. Bürgermeisterin Arlene Juracek ist sich der Ironie des zeitlichen Zusammenfalls des Steuerbeschlusses mit der Videospieldiskussion bewusst, wie sie der Zeitung sagte. "Aber auf der anderen Seite bedient diese Firma einen weltweiten Markt."

In Mount Prospect sind Videospielautomaten seit 2012 verboten. Nun überlegt die 55.000-Einwohner-Ortschaft aber, die Geräte in Geschäften, die Alkohol verkaufen dürfen, wieder zuzulassen. Dazu haben die Verantwortlichen eine Umfrage bei Bürgern und Unternehmern gestartet, die morgen, Dienstag, debattiert werden soll.

Novomatic Americas will lokalen Medienberichten zufolge ein rund 4.754 Quadratmeter großes Gebäude von der Kensington Business Center Drive Holdings - dieser wurde die Steuererleichterung zugesagt - leasen. Die Räumlichkeiten stehen seit mehr als einem Jahr leer.

Der Glücksspielkonzern mit Hauptsitz in Gumpoldskirchen hat angekündigt, binnen fünf Jahren 100 Jobs in Mount Prospect zu schaffen.

Derzeit hat der Konzern, der einarmige Banditen baut und verkauft und auch selbst Automatenspielhallen sowie Casinos betreibt, seine Amerika-Zentrale in Florida. Sprecher Hannes Reichmann bestätigte der APA am Montag, dass das Amerika-Headquarter in den Bundesstaat Illinois umgesiedelt wird. "In Illinois sind wir lizenziert und haben einen Markt." Außerdem sei Chicago geografisch günstig gelegen.

Novomatic fertigt seine Glücksspielgeräte derzeit in Gumpoldskirchen in Niederösterreich an und will das künftig auch in den USA tun. "Unser Fünfjahresplan sieht vor, im dritten Jahr hier mit der Herstellung zu beginnen", sagte Novomatic-Americas-Sales-Chef Rick Meitzler dem "Daily Herald". Mit dem Erhalt von Glücksspiellizenzen werde das Unternehmen wachsen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte