Steubing setzt Kursziel für Porr auf 33,50 Euro

Wien (APA) - Die Wertpapierexperten von Steubing setzen das Kurziel für die Aktien des heimischen Baukonzerns Porr vor anstehenden Geschäftsdaten auf 33,50 Euro. Unterdessen sprechen sie eine Kaufempfehlung mit "Kauf" aus.

Das Analystenhaus Steubing verweist auf einen Zeitungsbericht, nach welchem Porr einer der Interessenten für Vermögenswerte des insolventen niederländischen Gebäudeausrüsters Imtech sein soll. Zuletzt hatte der Baukonzern bereits das Polen-Geschäft von Bilfinger SE übernommen.

Die Analysten wollen nicht ausschließen, dass Porr insbesondere an den deutschen Aktivitäten Interesse besitzt, zumal die deutsche Imtech bei wichtigen deutschen Großprojekten (Berlin-Brandenburg Airport, Stuttgart) involviert ist und insbesondere Deutschland für das österreichische Bauunternehmen einen Wachstumsmarkt darstellt. Zudem könnte sich eine Verlängerung der Wertschöpfungstiefe bei Bauprojekten auch förderlich auf die Profitabilität auswirken, konstatieren die Experten.

Porr veröffentlicht kommenden Freitag Geschäftsdaten zum ersten Halbjahr 2015. Da das Unternehmen zuletzt einige Aufträge für Großprojekte an Land gezogen hat, gehen die Analysten von Steubing davon aus, dass der Auftragseingang im ersten Halbjahr um 13 Prozent auf 1,933 Mrd. EUR ansteigen wird. Die Produktionsleistung dürfte den Wert des Vorjahres leicht übertreffen und bei 1,491 Mrd. Euro liegen, erwartet das Analystenhaus.

Am Montagnachmittag notierten die Porr-Aktien an der Wiener Börse in einem allgemein schwachen Umfeld mit einem Minus von 6,16 Prozent bei 22,99 Euro.

Analysierendes Institut Steubing

Bregenz (APA) - Aufgrund von anhaltender Trockenheit mit einhergehendem Futter- und Wassermangel stehen in Vorarlberg verfrühte Almabtriebe im Raum. Diese versuche man durch die Zufuhr von Wasser und Heu zu verhindern, informierte der zuständige Landesrat Christian Gantner (ÖVP) am Freitag. Eine frühzeitige Rückkehr der Tiere ins Tal könnte die Situation in der Futterversorgung eklatant verschärfen, so Gantner.
 

Newsticker

Große Trockenheit: In Vorarlberg stehen verfrühte Almabtriebe im Raum

London/Brüssel (APA/dpa) - Nur eineinhalb Monate vor dem EU-Austritt der Briten ist immer noch nicht sicher, ob die Sache einigermaßen glimpflich ausgeht. Und das liegt nicht nur am Londoner Regierungschaos.
 

Newsticker

Beim Brexit sitzen beide in der Zwickmühle

Wien/Schwechat/Dublin (APA) - Eine erste Anhörung vor einem Londoner Gericht im Streit zwischen Ryanair und Lufthansa um neun geleaste Laudamotion-Flieger ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Das Hauptverfahren beginnt erst im November, wie es am Freitagnachmittag von der Lufthansa zur APA hieß. Laudamotion und Ryanair gaben sich wortkarg und erklärten, das laufende Verfahren nicht kommentieren zu wollen.
 

Newsticker

Gerichtsstreit um Laudamotion geht erst im November richtig los