Steiermärkische Sparkasse zum Halbjahr mit Plus bei Bilanz und Gewinn

Graz (APA) - Die Steiermärkische Sparkasse hat das erste Halbjahr 2018 mit sowohl einem besseren Ergebnis als auch höherer Bilanzsumme als im Vergleichszeitraum 2017 abgeschlossen: Der Nettogewinn belief sich auf 84,4 Mio. Euro (2017: 70), die Bilanzsumme auf 15,5 Mrd. Euro (14,7). Auch alle Tochterinstitute hätten positiv gewirtschaftet, teilte die Steiermärkische am Freitag in einer Aussendung mit.

Die Betriebserträge wuchsen auf 242,6 Mio. Euro (2017: 205). Der Provisionsüberschuss lag mit 65 Mio. Euro um 4,8 Prozent über dem Vergleichswert (62 Mio. Euro) des Vorjahres. Das Provisionsergebnis im Wertpapiergeschäft betrug 14,9 Mio. Euro und lag um 1,2 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres.

Die Neubildung von Risikovorsorgen in Höhe von 5,7 Mio. Euro liege nach wie vor auf einem sehr niedrigen Niveau. Im Vergleichszeitraum 2017 hatte noch ein Risikofall der kroatischen Tochterbank die Zahlen getrübt. Die Kundenkredite seien um 300 Mio. Euro angewachsen, ein Wachstum von rund 3 Prozent. Auf der Passivseite sind die gesamten Verbindlichkeiten gegenüber Kunden um 480 Mio. Euro bzw. 4,5 Prozent auf rund 11,2 Mrd. Euro gestiegen. Darin enthalten sind Spareinlagen im Ausmaß von rund 6,4 Mrd. Die Wachstumsrate von 3,2 Prozent weise auf ungebrochenes Vertrauen trotz Niedrigzinspolitik hin.

Das Eigenkapital wurde im ersten Halbjahr 2018 um weitere 5 Prozent gestärkt und liegt mit 1,6 Mrd. Euro (2017: 1,4) deutlich über den gesetzlichen Limits. Vorstandsvorsitzender Gerhard Fabisch sagte, er erwarte "aufgrund der sehr erfreulichen Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr ein deutlich über dem Plan liegendes Jahresergebnis 2018". Womit man für künftiges Wachstum, weitere regulatorische Veränderungen und technologische Investitionen gut gerüstet sei, so Fabisch.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …