Stahlkonzern Voestalpine kündigt 2007 begebene Anleihe

Stahlkonzern Voestalpine kündigt 2007 begebene Anleihe

(Reuters) - Der österreichische Stahl- und Verarbeitungskonzern Voestalpine hat seine im Jahr 2007 begebene Anleihe per Ende Oktober und damit zum erstmöglichen Termin gekündigt. Das anfängliche Volumen von einer Milliarde Euro habe sich aufgrund eines Umtauschs dieser Anleihe durch Anleihegläubiger in eine 2013 neu begebene Hybridanleihe reduziert und betrage derzeit 500 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Der Rückzahlungsbetrag betrage 1071,25 Euro pro Inhaberschuldverschreibung mit einem Nominalwert von 1000 Euro. Die 2013 begebene Anleihe bleibe von dieser Kündigung unberührt, hieß es.

Wien (APA) - Die von der Regierung beschlossenen Auflagen für NGOs bei der Teilnahme an Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVP) sind laut einem Gutachten des Verfassungsjuristen Daniel Ennöckl von der Universität Wien europarechtswidrig. Die vorgesehene Offenlegung der Mitglieder widerspreche dem europäischen Datenschutzrecht, hieß es in einer Aussendung des Auftraggebers Ökobüro.
 

Newsticker

UVP - Einschränkung von NGOs laut Gutachten rechtswidrig

München/Ingolstadt (APA/dpa/Reuters) - Trotz des verhängten Bußgelds von 800 Mio. Euro gegen Audi läuft das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft München gegen den Autohersteller weiter. Nach wie vor werde gegen 20 Beschuldigte ermittelt, sagte ein Sprecher der Behörde am Dienstag. Mit der Geldstrafe sei lediglich ein anhängiges Ordnungswidrigkeitsverfahren abgeschlossen worden.
 

Newsticker

Staatsanwaltschaft: Ermittlungsverfahren gegen Audi läuft weiter

Düsseldorf (APA/dpa) - Noch sind China und Bangladesch die mit Abstand wichtigsten Lieferländer für den Modehandel in Deutschland. Doch die Modeproduktion kehrt vermehrt nach Europa zurück, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie der Unternehmensberatung McKinsey, der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und des Digital Capability Center Aachen hervorgeht.
 

Newsticker

Modeproduktion kehrt zunehmend nach Europa zurück