S&T verlängert Ausstiegsmöglichkeit für Kontron-Aktionäre

Wien/Linz (APA) - Der in Frankfurt an der Börse notierte Linzer IT-Dienstleister S&T hat sein Aktienkaufangebot an die Streubesitzaktionäre der nicht börslich notierten Kontron S&T AG um zwei Monate verlängert. Die Annahmefrist endet nun am 31. Oktober 2018, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Das Angebot sei nicht limitiert und sehe den Erwerb aller noch ausstehenden Aktien der Kontron S&T AG, an der die S&T AG mit rund 95 Prozent beteiligt ist, zum Preis von 4,25 Euro je Aktie vor.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte