SRC Research hebt conwert-Aktien von "Hold" auf "Buy"

Wien (APA) - Die Wertpapierexperten von SRC Research haben am Freitag das Votum für die Aktien der conwert von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel wurde von 10,50 auf 14,00 Euro angehoben.

conwert habe in den letzten zwölf Monaten den richtigen Weg genommen um seine zukünftige Profitabilität und Effizienz zu steigern, so die Experten. Vor allem der Abgang von Ex-Chef Johannes Meran vergangenen März, der für die SRC-Experten in drei Jahren an der Unternehmensspitze keine nennenswerten Erfolge verzeichnen konnte, habe zur Trendwende beigetragen. Vor diesem Hintergrund sei das aktuelle Deutsche Wohnen-Übernahmeangebot mit 11,50 Euro je Aktie kurzfristig gerechtfertigt, aber langfristig sehen die Analysten höheres Aufwärtspotenzial mit dem Kursziel bei 14,00 Euro. Daher würden sie das Angebot ablehnen.

Beim Ergebnis je Aktie erwarten die SRC-Analysten einen Verlust von 0,14 Euro für 2014, sowie einen Gewinn von 0,67 bzw. 0,80 Euro für die beiden Folgejahre. Für 2014 erwarten sie eine Dividende von 0,12 Euro je Titel. Für 2015 und 2016 rechnen die Experten mit 0,26 bzw. 0,37 Euro je Anteilsschein.

Am Freitagvormittag notierten die conwert-Titel an der Wiener Börse mit plus 0,04 Prozent bei 12,215 Euro.

Analysierendes Institut SRC Research

Göteborg/Hannover (APA/dpa) - Der schwedische Lastwagenbauer Volvo will mittelschwere Transporter zunehmend auch mit Elektroantrieb anbieten. Ab dem Jahresende könnten zunächst ausgewählte Kunden den neuen E-Lkw der Marke mit einer Nutzlast bis zu 20 Tonnen und einer Reichweite bis zu 300 Kilometern testen, kündigte Produktionschef Jonas Odermalm am Mittwoch an.
 

Newsticker

Lastwagenbauer Volvo setzt zunehmend auf E-Trucks

Wien (APA) - Die Bundesregierung will mehr Menschen in Beschäftigung bringen und hat dazu für heute zu einem Job-Gipfel geladen, erklärte Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) nach dem Ministerrat. Zwar herrsche derzeit Hochkonjunktur, gleichzeitig seien die Betriebe aber auf der Suche nach Fachkräften. Die Mittel für Integration in ihrem Ressort werden von 10 auf 20 Mio. Euro aufgestockt.
 

Newsticker

Job-Gipfel - Schramböck will mehr Menschen in Beschäftigung bringen

Tuzla/Sarajevo (APA) - Ein chinesisches Baukonsortium, das 2014 den Zuschlag für den Bau eines neuen 450-Megawatt-Blocks des Kohlekraftwerkes in Tuzla im Wert von 1,5 Mrd. Konvertible Mark (761,61 Mio. Euro) erhielt, zieht sich aus dem Projekt zurück. Das berichtete am Mittwoch das Internetportal "Klix.ba" unter Berufung auf das Konsortium von Gezhouba Group (CGGC) und Guangdong Electric Power Design Institute (GEDI).
 

Newsticker

Chinesisches Konsortium steigt aus bosnischem Mega-Bauprojekt aus