Spritpreise machten im September einen Sprung nach oben

Wien (APA) - Tanken ist im September teurer geworden. Binnen Monatsfrist stiegen die Spritpreise um über drei Cent pro Liter. Diesel verteuerte sich in Österreich im Schnitt um 3,2 Cent auf 1,092 Euro, Super sogar um 3,5 Cent auf 1,184 Euro, zeigt ein Vergleich des Autofahrerklubs ÖAMTC. Grund waren die höheren Rohöl-Preise – im August kostete ein Barrel OPEC-Öl noch 42 Euro, im September fast 45 Euro.

Schon im August waren die Spritpreise ein maßgeblicher Treiber für die Inflation, das werde auch für die noch ausständige Teuerungsrate im September der Fall sein, so der Autofahrerklub. Denn im Jahresabstand stiegen die Preise laut ÖAMTC-Analyse für den Liter Diesel um 5,8 Prozent und für den Liter Super um 6,9 Prozent.

Brüssel (APA/AFP) - Die EU-Kommission hat einen Notfallplan für den Fall eines Scheiterns der Brexit-Verhandlungen verabschiedet. Er enthält "eine begrenzte Zahl von Notfallmaßnahmen in vorrangigen Bereichen", wie die EU-Behörde am Dienstag mitteilte.
 

Newsticker

EU veröffentlicht Notfallplan für Scheitern von Brexit-Verhandlungen

Wien (APA) - Nachdem Wien vor zwei Wochen die Verhandlungen über eine separate Ortstaxe-Lösung mit Airbnb abgebrochen hat, wendet sich die Buchungsplattform nun per offiziellem Brief an Wien. Man stehe für die Wiederaufnahme der Gespräche zur Verfügung, versichert Geschäftsführer Alexander Schwarz in dem der APA vorliegenden Schreiben. Die bestehenden Differenzen könnten ausgeräumt werden.
 

Newsticker

Nach Verhandlungsabbruch: Airbnb schreibt Wien einen Brief

München/Wien/London (APA/dpa) - Der Medienkonzern Sky und der Online-Videoanbieter Netflix arbeiten in Deutschland und Österreich künftig zusammen. Kunden der Bezahl-Plattform Sky können beide Angebote als Komplettpaket buchen und über das Empfangsgerät Sky Q abspielen. Start des Pakets Entertainment Plus sei am Donnerstag (15. November), teilten die Unternehmen am Dienstag in München mit.
 

Newsticker

Netflix und Sky starten gemeinsames Angebot