Sport 2000 steigerte Umsatz 2015 von 427 auf 488 Mio. Euro

Die Fachhändlergemeinschaft Sport 2000 steigerte im Vorjahr den Umsatz von 427 auf 488 Mio. Euro und hat mittlerweile 283 Händler mit 478 Standorten österreichweit. Mit einem Marktanteil von 29 Prozent ist Sport 2000 Marktführer, so Vorstand Holger Schwarting.

Seit er vor fünf Jahren das Ruder übernommen hat, habe sich viel in der Branche verändert: Sport Eybl/Sports Experts, wurde vom britischen Diskonter Sports Direct geschluckt, Intersport Österreich wurde von Intersport Deutschland übernommen und der Trend zum Online-Shopping hält an, so Scharting am Freitag in einer Aussendung.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte