Spitzenmanager verdienten 2014 um 4 Prozent mehr

Wien (APA) - Spitzenmanager der österreichischen Firmen verdienten 2014 um vier Prozent mehr als 2013. Dazu trugen insbesondere Zuwächse bei den variablen Gehaltsbestandteilen bei, ergab eine Umfrage des Wirtschaftsforums der Führungskräfte (WdF) unter 513 Managern. Führungskräfte der ersten Ebene verdienten im Schnitt 194.200 Euro, in der zweiten Ebene waren es 127.500 Euro, in der dritten 85.000 Euro.

Im Schnitt seien die Einkommen nun wieder auf dem Niveau von 2011. Die Spitzenmanager - "im Wesentlichen sind dies Vorstandsvorsitzende" - verdienten das 4-Fache des durchschnittlichen in Vollzeit beschäftigten Arbeitnehmers, so die 34. Einkommensumfrage des WdF. Wenig überraschend gilt: Je größer das Unternehmen, desto höher das Einkommen. Noch mehr hänge das Einkommen aber vom Gewinn ab. Die Manager mussten 2014 auch mehr Reisen als im Jahr davor.

Zürich/Tokio (APA/Reuters) - Die japanische Hitachi verhandelt einem Zeitungsbericht zufolge mit ABB über den Kauf von Teilen oder der ganzen Stromnetz-Sparte des Schweizer Elektrokonzerns. Die Verhandlungen seien in einem ziemlich fortgeschrittenen Stadium, schreibt die "Financial Times" (Montagsausgabe) mit Verweis auf Insider. Es sei allerdings nicht sicher, ob sich die Parteien auch einigten.
 

Newsticker

Hitachi will ABB-Stromnetz-Sparte kaufen - Zeitung

Wien (APA) - Klein, flink, umweltfreundlich - und mitunter störend. Die zum Verleih angebotenen, elektrisch angetriebenen Tretroller sorgen in Wien für Ärger bei manchen Passanten. Vor allem in der Innenstadt ist die Bezirksvorstehung immer wieder mit Beschwerden konfrontiert. Nun hat man mit Betreibern geredet, die erste Maßnahmen angekündigt haben. Sie schränken etwa das Parken ein.
 

Newsticker

Leih-Scooter in Wien - Anbieter schränken Nutzung partiell ein

Ingelheim/Darmstadt (APA/dpa) - Ein Balancierband zwischen Bäumen, Sitzsäcke, darum herum mehrere Hütten: Das seit rund einem Jahr bestehende digitale Labor "BI X" bei Boehringer Ingelheim sieht gar nicht wie das Gelände eines Pharma-Unternehmens aus. Dort, wo früher die Gästekantine untergebracht war, basteln nun IT-Fachleute an neuen Produktideen - jenseits von Pillen oder Kapseln.
 

Newsticker

Tablette und Tablet - Pharmakonzerne basteln an digitaler Zukunft